de    |    en    |    fr    |    no

3D Modellierung

Schon lange, bevor der Begriff BIM (Building Information Modeling) modern wurde, haben wir mit der dreidimensionalen Planung begonnen. Für uns sind 3D Modelle nicht nur Planungswerkzeuge oder Hilfen für statische Berechnungen, sondern wir fassen Planung und Berechnung in einen integrativen Prozess zusammen.

Ob Freiform-Konstruktion aus Stahl und Glas, Holz und Glas oder Geschossbauten aus Stahlbeton, unser Ziel ist immer, unseren Kunden durch die umfassende Modellierung der Konstruktion zu helfen, ihre Projekte bestmöglich umzusetzen.

Informierte Geometrie

Geometrie ist für uns nie nur eine Ansammlung von Punkten, Linien und Flächen in einem kartesischen Koordinatensystem, sondern ist für uns stets eine mit allen relevanten Faktoren informierte Basis für eine intelligente, effiziente und angemessene Umsetzung in gebaute Umwelt. Wir sind (in diesem Sinne) nicht reine Geometrieexperten, sondern Experten für die Entwicklung von komplexen Strukturen, die unterschiedlichste Anforderungen erfüllen können.

So können wir die Geometrie einer Freiformfläche nicht nur in Hinsicht der Planarität der tragenden und/oder Fassadenelemente optimieren, sondern gleichzeitig die Tragwerks- und Fassadenplanung integrieren. Damit können wir uns auf die jeweilige Aufgabe und den spezifischen Entwurfsgedanken bestmöglich einstellen und gemeinsam mit den Planungsbeteiligten adaptierte holistische Systeme entwickeln. Wir denken bei der Planung komplexer Geometrie von der ersten Idee bis zur Fertigstellung stets konzeptuell, gleichzeitig können wir aber unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Planung und im Bau komplexer Strukturen mit einfließen lassen und damit den Entwurfsprozess befruchten.

Parametrische Strukturmodellierung

Die parametrische Modellierung ist in der Architektur ein immer wichtiger werdendes Planungs- und Entwurfsinstrument. Parametrische Modelle beschreiben Geometrien und Architektur nicht statisch, sondern dynamisch, d.h. ein Modell wird über variable Parameter definiert und ist somit leicht änderbar.

Mit parametrischen Strukturen sind wir in der Lage genauso schnell auf Änderungen reagieren zu können und viele verschiedene Varianten in Echtzeit zu berechnen und zu analysieren. Für uns ist es wichtig, mit Architekten in der gleichen Sprache kommunizieren und eng verzahnt zusammenarbeiten zu können. Deswegen wenden wir hier die Werkzeuge nicht nur an, sondern entwickeln sie selber.

Tragwerksoptimierung

Parametrische Strukturmodelle ermöglichen die Erzeugung vieler unterschiedlicher alternativen Lösungen für eine Aufgabe in Sekundenbruchteilen. In der Verbindung mit modernen Optimierungsmethoden und Filteralgorithmen können so effiziente und intelligente Varianten gefunden werden, die in einem klassischen manuellen Prozess nicht möglich wären. Dabei kann die Effizienz nicht nur in den Trageigenschaften, sondern auch in anderen funktionalen und architektonischen Disziplinen liegen. In einem multi-objektiven Optimierungsprozess können beispielsweise Aspekte des Klima- und Fassadendesigns gleichzeitig mit dem Tragwerk berücksichtigt werden.

Wir können spezifisch adaptierte Strukturen, die einen minimalen Materialaufwand aufweisen, entwickeln. So entstehen in der Zusammenarbeit mit Architekten effiziente, intelligente Tragwerke, deren Entstehungsprozess und das Ergebnis nicht nur auf dem aktuellen Stand der Technik sind, sondern die Architektur unterstützen und weiterführen.

BIM

Ähnlich der koordinierten 3D-Planung eignet sich das Building Information Modeling zum geometrischen Abgleich unterschiedlicher Planungsdisziplinen mittels Modellanalysen und Kollisionskontrollen. Neben der rein geometrischen Information werden  zusätzliche Informationen, sog. Attribute, an die einzelnen Bauteile und Objekte angehängt. Hier geht es neben der Kollisionskontrolle primär um eine verbesserte Kommunikation im Projekt und um ein koordiniertes Modell als Grundlage zur Ausschreibung, Bauphase und Betreiben.

Das langjährige Bearbeiten komplexer Bauaufgaben mittels computergestützter, parametrischer Werkzeuge ist seit langem in der Bürostruktur von Bollinger + Grohmann in unterschiedlichen Projektteams und Standorten verankert.

Um den Anforderungen des Marktes an einen vom Auftraggeber bestellten BIM-Prozess gerecht zu werden, hat Bollinger + Grohmann mit dem Beginn der BIM-Implementierung als zentralen Planungsprozess seine Bürostruktur entsprechend angepasst. Der Fokus des standortübergreifend agierenden Teams geht über die Bearbeitung komplexer Geometrien hinaus.

Eine der Kernkompetenzen der neuen Gruppe ist die Prozessmoderation. Als übergeordnetes Team werden zu Projektbeginn in Kooperation mit dem Planungsteam die internen und externen Projektanforderungen in einem entsprechenden Workflow definiert. Daneben ist nun standardmäßig vorgesehen, unterhalb der Projektleitungsebene einen Data-Manager zu implementieren. Dieser beschäftigt sich ausschließlich mit der Kontrolle und Verwaltung der internen und externen Datensätze. Die zentrale Funktion dieses oben beschriebenen Workflows ist, einen ganzheitlichen, transparenten, anpassungsfähigen und evaluierbaren internen Planungsprozess für das jeweilige Projekt zu initiieren.

Wir können sowohl open- als auch closed-BIM-Prozesse bearbeiten und stellen für nahezu jede Anforderung und jedes Leistungsbild die ideale Software zu Verfügung. Für den Bereich „Model-Checking“ können zusätzlich mehrere Applikationen bereitgestellt werden.

24. Juli 2019

ESO Supernova: Wie plant man ein astronomisches Ereignis?

Vortrag von Alexander Hofbeck (B+G) und Axel Müller (Bernhardt+Partner Architekten) auf dem "Hoffest" der Bauinnung München.

4. Juli 2019

1. Preis im Wettbewerb "Kurfürstenstraße, Berlin"

Wir gratulieren dem Team von Barkow Leibinger zum Gewinn des Wettbewerbs für den "Wohn- und Bürokomplex Kurfürstenstrasse" in Berlin. B+G hat die Architekten beratend begleitet.

© Rendering: Barkow Leibinger

4. Juli 2019

2. Preis im Wettbewerb "Heinrich-Hoffmann-Grundschule, Darmstadt"

Wir freuen uns über den 2. Preis, den Dietrich Untertrifaller Architekten für den Entwurf der "Heinrich-Hoffmann-Grundschule" in Darmstadt erhalten hat.
B+G haben das Team beratend begleitet.

@ Rendering: Dietrich Untertrifaller Architekten

29. - 30. Juni 2019

Tag der Architektur 2019

"Räume prägen" – unter diesem Motto findet in diesem Jahr bundesweit der Tag der Architektur statt. In Hessen stehen von insgesamt 76 ausgewählten Beispielen u.a. auch drei Bauwerke offen, an deren Realisierung B+G mit der Tragwerks- bzw. Fassadenplanung beteiligt war:

Kornmarkt - Arkaden, Frankfurt
Wohn- und Geschäftshaus Berger- / Ecke Höhenstraße, Frankfurt
Europazentrale Musterhausküchen, Dreieich

19. Juni 2019

Einhub der Holzbaumodule

Nach der Marie-Curie-Schule wird in diesen Tagen auch die August-Gräser-Schule in Frankfurt durch einen Anbau in Holzmodulbauweise erweitert. Der Einhub und die Montage der insgesamt 12 Module dauert nur zwei Tage. Im August werden die neuen Räumlichkeiten bereits bezugsfertig sein. B+G war mit der Tragwerksplanung sowie der Bauphysik beauftragt.

19.Juni 2019

Ein 1. Preis mit Nieto Sobejano Architectos

Wir freuen uns über einen von zwei 1. Preisen im Wettbewerb für den Neubau einer Veranstaltungshalle, eines Hotels und einer Tiefgarage im Kaiserpfalzquartier. B+G hat die Architekten beratend unterstützt.
Ein weiterer 1. Preis ging an Auer Weber.

© Rendering: Nieto Sobejano Architectos

12. Juni 2019

Sykehusområde på Bragernes, Drammen

Zusammen mit Powerhouse Company und Skajaa arkitektkontor hat B+G Oslo neben 3 anderen Teams im Angebotsverfahren (Parallelloppdrag) zur Umnutzung des ehemaligen Krankenhausareals in Drammen mitgewirkt.

06. Juni 2019

Gewonnen!

Wir freuen uns, dass unser Projekt "Gradient" den ersten Preis in einem internationalen Wettbewerb für Tragwerk, Architektur, Landschaftsgestaltung und Kunst gewonnen hat, den die Stadt Nyon im Rahmen der Stadtentwicklung des Großraums Genf für den Bau von zwei Brücken mit einer Länge von 500 m ausgeschrieben hatte.

Mai 2019

MOCAPE - "Steel Construction" Volume 12, 2019

In der Maiausgabe der Zeitschrift "Steel Construction" ist ein ausführlicher, von B+G verfasster, Fachartikel über das MOCAPE Museum in Shenzhen erschienen. Das Projekt hat es sogar auf das Cover geschafft!

27. Mai 2019

Erster Preis für „Bildungscampus“ in Pforzheim

Bruno Fioretti Marquez (BFM) hat den Wettbewerb für den Bildungscampus Pforzheim gewonnen!
B+G hat die Architekten bei der Entwicklung einer vier- und dreistöckigen Holzkonstruktion für zwei Schulgebäude, einer Mensa und Sporthalle sowie dem Konzept für die Weiterentwicklung dreier bestehender Gebäude unterstützt.

22. Mai 2019

C40 Reinventing Cities: 1. Platz für 'The Urban Village'

Bollinger + Grohmann haben gemeinsam mit LPO Architects / SLA als "The Urban Village Team" im Rahmen des internationalen Wettbewerbs gewonnen. Ziel des Projekts im Nord-Osten Oslos ist es, eine klimaneutrale und widerstandsfähige Stadterneuerung voranzutreiben mit dem Schwerpunkt sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Nachhaltigkeit. Bollinger + Grohmann war für die Nachhaltigkeitsberatung und Tragswerksplanung verantwortlich.

Bild: ©The Urban Village Team

3. Mai - 1. Juni 2019

PLAY! - Ausstellungseröffnung in Paris

Die Ausstellung ist dem Projekt "Sporthalle Quai de la Moselle" in Calais, Frankreich, der Architekten von FaceB office gewidmet.

Ort: ArchiLib Gallery, 49 boulevard de la Villette, 75010 Paris.

14. Mai 2019

"Miljøvennlig materialbruk"

Im Rahmen des Kurses vom norwegischen Architektenverband (NAL) für Architekten und andere Planer hält Michael Lommertz (B+G Oslo) zwei Vorträge, zu den Themen "Nachhaltige Materialwahl" und "Recycling im Bauwesen".

9. Mai 2019, 10:25 Uhr

Vortrag auf der Share Belgrade: "Timber in China"

Arne Hofmanns Vortrag zum Thema "Holzbau in China" beschäftigt sich mit neuen Modellierungswerkzeugen und Herstellungsmethoden für die Bearbeitung von Holz. Die Kombination aus traditionellen chinesischen Konstruktionsprinzipien und experimentellen freigeformten Strukturen führt nicht nur zu neuen Planungs- und Arbeitsmethoden im Umgang mit dem Material Holz, sondern auch zu neuen Möglichkeiten für nachhaltigere und dauerhaftere Gebäude.

7. Mai 2019

Gewonnen MKNO: C40 - Reinventing Cities

Zusammen mit Coldefy & Associates, Triptyque Architecture, SO-IL und als Teil des Wettbewerbsteams MKNO wurden Bollinger + Grohmann zu den Gewinnern des internationalen Wettbewerbs MBK in Bobigny gewählt - im Rahmen von C40 Reinventing Cities, um eine klimaneutrale und widerstandsfähige Stadterneuerung voranzutreiben.

Bollinger + Grohmann ist für die Tragwerks- und Fassadenplanung verantworlich.

Bild: © ArtefactoryLab / NODI

4. Mai - 13. Juli 2019

Biennale d’architecture et de paysage, Versailles

Die erste Biennale für Architektur und Landschaftsbau präsentiert der Öffentlichkeit sechs Ausstellungen an außergewöhnlichen Orten unter Beteiligung französischer und internationaler Architekten sowie Landschaftsplaner rund um das Thema "L'homme, la nature et la ville (Mensch, Natur und Stadt)".
Bollinger + Grohmann hat für mehrere Anlagen die tragwerksplanerische Beratung übernommen.

Wir suchen Dich: Ausbildung zum Bauzeichner Ingenieurbau*

Ab dem 01.08.2019 bieten wir wieder eine Ausbildung Bauzeichner Ingenieurbau* an.

Bewerben Sie sich jetzt!
*Talent ist wichtig, Geschlecht ist egal.

09. April 2019

Richtfest K1 in Jena

Das zukünftige Wohn- und Geschäftshaus mit rund 5.870 m² Wohn- und Gewerbefläche wird Jenas erstes Hochhaus seit der Wiedervereinigung Deutschlands.
Bollinger + Grohmann haben die Tragwerksplanung (LP 1-4, 6) durchgeführt.

März / April 2019

Aktuelle Veröffentlichungen von B+G

B+G ist im März/April mit insgesamt drei Beiträgen in der Stahlbau bzw. Beton- und Stahlbetonbau (Verlag Ernst und Sohn) vertreten:

1. "Hyundai Motorstudio Goyang",
Stahlbau 88 (2019), Heft 3, S. 223-233
2. "Moderne Parametrik in der Tragwerksplanung",
Stahlbau 88 (2019), Heft 3, S. 184-193
3. "Eso Supernova", Besucherzentrum und Planetarium,
Beton- und Stahlbetonbau 114 (2019), S. 1-8

30. März 2019

Richtfest am Barmbeker Bahnhof

Ende März wurde in Hamburg Barmbek Richtfest für das neue Hotel- und Geschäftshaus "Fuhle" 101 gefeiert.
Architekten: Bieling Architekten
Bauherr: Development Partner AG und BL Gruppe
Tragwerksplanung: B+G

26. März 2019

Bollinger + Grohmann jetzt auch auf Instagram

Wir haben unseren Social-Media-Auftritt erweitert und sind jetzt auch auf Instagram zu finden. Wir möchten auf unserem Kanal einen Überblick über die ganze Bandbreite unserer Projekte in ihren verschiedenen Entwicklungsphasen bieten. Wer uns folgen möchte, findet unser Profil unter dem untenstehenden Link:

6. März 2019

Deutscher Ingenieurbaupreis 2018

Stadtwerke Düsseldorf und B+G spenden Preisgeld des Ingenieurbaupreises.

1. März 2019

Wettbewerb Hafenpark Quartier Frankfurt: 1. Preis

1. Preis für den Entwurf eines Hotels an der "Molenspitze", Frankfurt von Barkow Leibinger. Bollinger + Grohmann waren beratend für die Tragwerksplanung verantwortlich.
Vom 01.03. bis 14.03.2019 werden die neun eingereichten Entwürfe im Atrium des Stadtplanugsamt in der Kurt-Schumacher-Straße 10 in Frankfurt ausgestellt.

28. Februar 2019

Frankfurt Pavilion gewinnt den IDA Award

in der Architekturkategorie "Exhibits, Pavilions and Exhibitions". Das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse wurde als temporärer Bau entworfen und im September 2018 erstmals eröffnet.
Bollinger + Grohmann haben die Architekten von schneider+schumacher in diesem Prozess von Beginn an beraten und waren mit der Tragwerksplanung beauftragt.

28. Februar 2019

ISS Berlin-Mahlsdorf: Richtfest

Gestern wurde an der Integrierten Sekundarschule Berlin-Mahlsdorf Richtfest gefeiert. Sowohl das Schulgebäude in Modulbauweise als auch die Sporthalle werden in Holz errichtet.

27. Februar 2019

Und noch ein Richtfest: Erweiterung Hager, Gebäude D

Der Elektrotechnik-Konzern Hager erweitert seinen Firmensitz in Blieskastel um ein Bürogebäude für weitere 100 Arbeitsplätze.
Für Architektur und Bauleitung ist die Planungsgesellschaft schneider + schumacher verantwortlich, mit denen Bollinger + Grohmann an diesem Standort bereits zwei Gebäude zuvor realisieren konnte.

26. Februar 2019, 19 Uhr

Haute Agora : Eröffnung der Ausstellung

Das von den Architekten Jean Christophe Quinton und Bollinger + Grohmann Paris entwickelte Forschungsprojekt «Haute Agora» wird vom 27. Februar bis 31. März 2019 im Pavillon de l'Arsenal in Paris ausgestellt.

19. - 20. Februar 2019

63. BetonTage in Neu-Ulm: Vortrag von Holger Alpermann (B+G Berlin)

Holger Alpermann ist eingeladen, über das Innovationszentrum auf dem Merck Campus in Darmstadt zu berichten.

Ort: Kongresszentrum Neu-Ulm, Podium 7
Zeit: 20.02.2019, 14 Uhr

Februar 2019

JKU Campus - TNF Tower

Die 18 Meter hohe Stahlgitterkonstruktion der neuen Terrasse an der Johannes Kepler Universität in Linz befindet sich auf dem TNF-Turm, dem höchsten Gebäude auf dem Campus. Der Bau soll im März 2019 abgeschlossen sein und ist somit der erste von vielen neuen Orten, die Universitätsbesucher zukünftig entdecken können!

11. Februar 2019

Tower of Power: Transport Design of the Year 2018

Die öffentliche Ladestation (Entwurf: Göbl Architektur, Wien) wurde mit dem Dezeens Transport Design of the Year 2018 ausgezeichnet. Ein Photovoltaik-Pultdach und eine eingebaute Windkraftanlage versorgen die Station mit dem notwendigen Strom, um gleichzeitig vier Elektroautos und vier Elektrofahrräder aufladen zu können.
Bollinger + Grohmann war für die Tragwerksplanung verantwortlich.

9. Februar 2019

Franz Masereel Center: Eröffnung

Die Eröffnung der Erweiterung des Franz Masereel Centers im belgischen Kasterlee fand am Donnerstag, den 9. Februar 2019, statt. Das Projekt wurde von LIST und Hideyuki Nakayama Architects entworfen. B + G Paris & Brüssel waren bereits Teil des Wettbewerbsteams und anschließend für die Tragwerksplanung verantwortlich.

Ido Avissar von LIST wird außerdem am kommenden Donnerstag, den 21. Februar, um 19:00 Uhr einen Vortrag über den Bau im Pariser Pavillon de l'Arsenal halten.

November 2018

ECSN-Award: 2. Preis für den Campus Merck in Darmstadt

Wir freuen uns über den Auszeichnung des European Concrete Award 2018 für das Innovationszentrum und Mitarbeiterrestaurant auf dem Campus Merck in Darmstadt.

Januar 2019

Deichman Bibliothek: Ausführlicher Bericht im „Teknisk Ukeblad“

In der Januarausgabe der norwegischen Fachzeitschrift „Teknisk Ukeblad“ ist ein ausführlicher Artikel über die avancierte Konstruktion der Deichman Bibliothek in Oslo erschienen. Bollinger+Grohmann hat das Projekt im Bereich Tragwerksplanung und Fassadenplanung unterstützt.