de    |    en    |    fr    |    no

Die ideale Fassade

Daniel Pfanner im Gespräch mit Rudi Scheuermann und Benedikt Kraft, in: DBZ, der Podcast: Wir zeigen, wie gebaut wird und womit!, 17.11.2020

Deichmanske Bibliotek in Oslo - BIM-Kooperation mit hohem Planungsnutzen

in: baunetzwissen.de

Die Grenzen des Machbaren

Agnes Weilandt im Gespräch mit Katja Reich und Mariella Schlüter, in: DBZ, der Podcast: Wir zeigen, wie gebaut wird und womit!, 27.04.2020

Das Hochhaus: Herausforderung in jeder Hinsicht

OMNITURM Frankfurt von BIG ARCHITECTCS; Inka Emich, in: Peikko Connections, 2020

Printmaking Studio / Frans Masereel Centrum

GA Japan 160, Sep Oct / 2019

Parkapartments am Belvedere, Wien

Isabella Marboe, in: DBZ 10/2019, S. 29-42

Hoch über Wien schwebend

Brigitte Groihofer, in: Architektur & Bau Forum, Österreichischer Wirtschaftsverlag, Wien; 07-08/2019

Reziproker Rahmen: Frans Masereel Centerum in Kasterlee

Robert Mehl, in:www.structure-magazin.de

Paris-Saclay, Campus der Superlative

Ayers, Andrew, in: DETAIL, München, 3.2019, S. 30-31

Schwebende Black Box hinter Glas: Neubau Bauhaus Museum Dessau

Bärbel Rechenbach; in: Beratende Ingenieur, 3/4 2019

Sporthalle in Calais

in: DETIAL structure, 01/19, S. 40-45

Summe seiner Technik: active energy building, Vaduz

in: DBZ 7/8 2018, S. 54-59

Ces algorithmes qui viennent

Interview mit Klaas de Rycke, in: D'Architectures 256, September 2017, S. 51 - 55

Zwanzig vor zwölf - der Spreepark in Berlin

DER SPIEGEL, 37/2017, S. 36

Komplexe Grundrisse mit komplexen Schalungskonzepten realisieren

Allgemeine Bauzeitung, Patzer Verlag, 19. 08.2017

So sieht die Raststätte der Zukunft aus

NZZ, 18.08.2017

La parabole de l'acier

in: AMC, no 259, avril 2017, page 16 - 17

Der Zukunftspavillon verlässt die Stadt

FAZ, 22.03.2017, S. 30

Kraftwerk Lausward, Düsseldorf

in: Ausgezeichneter Stahlbau 2016, hrsg. vom bauforumstahl, Callwey Verlag, S. 72-75, München, 2016

Wellnessbad Aquamotion, Courchevel

in: Ausgezeichneter Stahlbau 2016, hrsg. vom bauforumstahl, Callwey Verlag, S. 90-91, München, 2016

King-Fahad-Nationalbibliothek, Riad

in: Ausgezeichneter Stahlbau 2016, hrsg. vom bauforumstahl, Callwey Verlag, S. 120-123, München, 2016

Europäische Zentralbank, Frankfurt

in: Ausgezeichneter Stahlbau 2016, hrsg. vom bauforumstahl, Callwey Verlag, S. 28-31, München, 2016

Un auvant métallique bien pensé

in: steeldoc, Stahlbau Zentrum Schweiz, Zürich, 03/16

Dachskulptur in Hochgebirgslandschaft

in: Beratende Ingenieure, VBI, Berlin, 9/10 2016

Das kann Schule machen

Süddeutsche Zeitung, 24.08.201

Ursprungsidee erhalten: Aquamotion de Courchevel

in: DBZ, Bauverlag, Gütersloh, 8/2016

Loci Anima, Cinéma Les Fauvettes, Paris

in: AMC N 252, S. 144-146

Cinéma - A Paris, pleins feux sur les fauvettes

in: Le Moniteur N 5862, S. 66-67

à voir: Musée des Confluences

in: Acier N°11, 12/2015, S.44-49

LAN - 40 logements et commerces - Paris XVIIe

in: AMC, 01/2016, S.98-99

Extension de la Collection Lambert, Berger & Berger

in: AMC, 01/2016, S.227

Märchenhafter Rundgang: Grimmwelt in Kassel

Das Museum von kadawittfeldarchitektur und B+G auf DETAIL online, 10.12.2015.

Un labyrinthe d'acier à la géométrie complexe

in: Les cahiers techniques du bâtiment N°345, 10/2015, S.11

Labyrinthe: un dédale de S235 à Genk, Belgique

in: D'Architecture n°239, 10/2015, S.110-115

Hochhaus in Wien

in: Detail, 06/2015, S.577-581

Parisian Lantern

in: SA Singapore Architect N°282, 08/2014 S.106-115

Le Carreau... se relève!

in: Nda magazine N°18, 07/2014, S.76-79

Reconversion de la halle du Carreau du Temple

in: Les cahiers techniques du bâtiment N°330, 02/2014, S.18-24

Une bulle de verre et d'alu émerge des toits

in: Le Moniteur N°5752, 02/2014, S.36-39

Travailler dans une icône

in: Le Moniteur, numéro spécial 11/2014, S.48-52

L'Alchimie entre un musée et un paysage

in: Le Moniteur N°5747, 17/01/2014, S.30-35

La Fondation Pathé se la joue Piano

in: Le Moniteur N°5780, 05/09/2014, S.8-9

Reconversion urbaine, le Carreau du Temple sort le grand jeu

in: CMI N°2, 2014, S.24-30

Le Carreau du Temple

in: Acier N°9, 10/2014, S.8-13

Du meuble au lieu, entretien avec Inessa Hansch

in: D'Architecture n°231, 11/2014, S.98-101

Un bain de jouvence pour Hermès

in: Bois mag N°129, 09/2013, S.24-27

From a grey industrial zone to an outstanding sustainable community

in: Sustainable cities, 06/2013

Le Musée des Confluences reçoit les écailles de sa carapace

in: Le Moniteur N°5718, 28/06/2013, S.38-39

Le Louvre Lens joue l'effacement

in: Le Moniteur N°5702, 08/03/2013, S.20-25

Le Louvre Lens, un musée paysage

in: D'Architecture n°215, 03/2013, S.73-77

Musée des Confluences, une charpente sur un nuage

in: CMI N°5, 2013, S.30-35

Fondation Jerôme Seydoux-Pathé, complexe mise en scène

in: l'Architecture d'Aujourd'hui N°394, 03/2013, S.79-89

Un cristal à puits de gravité

in: AMC N°231, 03/2014, S.86-87

Les Confluences entre deux eaux

in: Le Monde, Culture & Idées, 20/12/2014, S.4-5

Béton, acier et verre au musée des Confluences

in: Le Moniteur N°5663, 08/06/2012, S.40-44

Saclay, l'Ecole Centrale sur le plateau en 2016

in: Le Moniteur N°5680, 05/10/2012, S.96

Le laboratoire urbain Paris-Saclay accueille l'Ecole Centrale du XXIè siècle

in: Le Moniteur N°5680, 05/10/2012, S.50-52

Des huttes pour un show-room

in: Le Moniteur N°5608, 20/05/2011, S.28-31

Une demi-sphère vitrée pour la Fondation Seydoux-Pathé

in: Les cahiers techniques du bâtiment N°9, annuel 2013, S.32-34

Radiante neutralité, Collection Lambert Avignon

in: D'Architecture n°238, 09/2015, S. 74-81

OFFICE Kersten Geers David Van Severen: Campus RTS

in: ARCH+ N°220, 13.08.2015, S.184-189

Fassaden - Façades | best of DETAIL

Die Veröffentlichung basiert auf Beiträgen, die von 2010 bis 2014 in der Fachzeitschrift DETAIL erschienen sind. Darunter 3 Projekte von B+G: Louvre Lens, Betriebsgebäude Vitra sowie die King Fahad Nationalbibliothek.

La nouvelle vie du Carreau du Temple

in: Archiscopie N°1, 01/2015, S.51-56

Ovaldach Messe Frankfurt - Tor Nord

in: Detail structure, München, 01/2015

Les nouveaux temples du StudioMilou

in: Connaissance des arts, 09/2014, S.92-95

TU-Neubau: Parken hinter reizvoller Fassade

in: Darmstädter Echo, 10.07.2014

Parkhaus auf der Lichtwiese für fast 500 Autos

in: FAZ, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Rhein-Main, 10.07.2014, S. 48

L'insomnie de Dominique Perrault

in: Le courrier de l'architecte, Paris. 19.03.2014

Autobahnkirche in Wilnsdorf

in: DETAIL, 2014, 1/2, S. 53

Nationalbibliothek in Riad

in: DETAIL Planen und Bauen als Prozess, Serie 2013, 12. S. 1412 - 1422

Aufstrebendes Fachwerk: Europäische Zentralebank, Frankfurt a. M.

in: DBZ 11, 2013, S. 66 - 69

Cappella sull’Autostrada del Siegerland

in: THE PLAN 069, 10/2013

DC Tower fertig, aber nur halb voll

in: Die Presse, Wien, 27.09.2013, S. 9

Autobahnkirche Siegerland

in: DAM Jahrbuch 2013, Prestel Verlag, S. 100 - 105

Tankstelle für die Seele

in: DOMUS, 09/2013, S. 41

Wo Beten noch helfen soll

in: FAZ, Frankfurter allgemeine Zeitung, 14.08.2013, S. 27

Gott muss Fernfahrer sein

in: MODULOR, 07/2013, S. 50 - 58

Filmbeitrag über Bollinger+Grohmann

ARTE, Metropolis, 16:45 Uhr

Berührende Rast

in: AIT, 06/2013

Musée du Louvre

in: The Architectural Review, 03/2013, S. 28-43

Musée du Louvre

in: architektur aktuell, the art of building, 03/2013, S. 96-107

PGE Arena Gdansk

in: DETAIL, Das Architekturportal, 21.06.2012

Polens nye lekegrind for EM-fotball

in: Aftenposten (Oslo), 06.06.2012

Walking on the moon

in: Mark - Another Architecture, No 26, S. 95-104

Unter dem Putz liegt die Revolution

Monolithische Bauweise für den Mehrgeschossbau, in: DBZ, 5/2012, S. 82-84

Nur noch 40 Meter bis zum Dach

in: FAZ, 27.04.2012, S. 45

Schönes Stadion, wenig Stimmung: Deutsches EM-Quartier Danzig

in: Spiegel online

Let´s Twist

in: Architectural Record, April 2012

18 Mal Pflicht und Kür

in: FAZ, Rhein-Main, 12.03.2012, Wettbewerb Henninger Turm, Frankfurt

Grimm-Welt Kassel

in: wa - wettbewerbe aktuell 3/2012

PGE Arena: An Amber for Gdansk

hrsg. v. RKW Rhode Kellermann Wawrowsky, Düsseldorf, 2012

Unter der Erde im Tageslicht

in: Neue Zürcher Zeitung, 28.02.2012, S. 46

Schatzkammer mit Lücken

in: taz, 28.02.2012, S. 15

Schampus und Currywurst

in: die Zeit, Nr. 9, 23.02.2012, S. 45

Hohe Kunst im tiefen Keller

in: FAZ, 22.02.2012, Titelblatt

Unterirdisches Glück im Neuen Städel

in: FAZ, 22.02.2012, S. 29

Im Rausch der Tiefe

in: Frankfurter Rundschau, 22.02.2012; Titelblatt

Kunst unter der grünen Wiese

in: Frankfurter Rundschau, 22.02.2012, S. 2

Wohlfühlen im Business Room

in: Frankfurter Rundschau, 16.02.2012, F20

Neues Parkhaus am Flughafen eröffnet

in : FAZ, 14.02.2012, S. 38

Der Schatzmeister

in: mobil, Magazin der Deutschen Bahn, 02/2012, S. 70

Leuchtturm: Medizinische Fachbibliothek O.A.S.E., Düsseldorf

in: DBZ, Bauverlag, München, 2/2012, S. 60 - 67

Tragende Haut: Fassadenkonstruktion der O.A.S.E.

in: DBZ, Bauverlag, München, 02/2012, S. 68-73

Zum Abschluss Wohnungen und ein Spa

in: FAZ, 28.01.2012, S. 40

Das neue Städel ist ganz grün

in: Frankfurter Neue Presse, 09.12-2011, S. 15

Ein Haus mit Geschichte

in: Darmstädter Echo, 17.11.2011, S. 10

White Noise

in: Bauwelt 23/2011, Thema Digitales Entwerfen, S. 22-25

Mini-Metro in 18 Metern Höhe

in: FAZ, 04.10.2011, S. 40

Ein Wolkendach, wie hingehaucht

in: DBZ, 10/2011, S. 50-57

Neubau Geisteswissenschaftliche Fakultät der Universität Kassel

in: wettbewerbe aktuell, 10/2011, S. 97-99

Schumi, Rhino und Co.: ein Kirchendach als selbsttragende Karosserie

in: DBZ, Bauverlag, München, 10/2011, S. 58-60

Frankfurter Passagen, Karmeliterkloster, Goethehaus, Mainterrasse

in: Frankfurter Rundschau, 17./18:09.2011, S. 30-31

Kampf um die Banane

in: Frankfurter Rundschau, 16.09.2011, F9

"Schulstadt" am Riedberg

in: FAZ, 13.09.2011, S. 46

Wo sich Musik und Vogelgesang treffen

in: FAZ, 09.09.2011, S. 40

Probelauf im goldenen Bernstein

in: Frankfurter Rundschau, 06.09.2011

Das unmögliche Bankhaus

in: DBZ, 9/2011, S. 54-61

Plongeon dans l´histoire de trois huttes en frêne

in: le courrier du bois, 1er trimestre 2011, S. 10-12

Das Gymnasium wächst

in: Frankfurter Runschau, 26.08.2011, F10

Die ersten 100 Meter sind geschafft

in: Frankfurter Neue Presse, 22.08.2011

Wohnhochhaus für Frankfurter Europaviertel

in: FAZ, 22.07.2011, S. 41

Le Louvre Lens dévoile ses galeries

in: Le moniteur, 1er Juillet 2011, S. 48-50

Das Ende der Scheußlichkeit,

in: Frankfurter Rundschau, 17.06.2011, F14

Drei Holzkörbe im Hotel-Schwimmbad

in: Holz-Zentralblatt, Nummer 21, S. 526

Schwimmbad

in: Bauwelt, 17.11

Keltenfürst kehrt auf Glauberg zurück

in: FAZ, 23.04.2011, S. 55

Mit 195 runden Oberlichtern in die letzte Bauphase

in: FAZ, 11.03.2011, S. 37

195 Oberlichter markieren den unterirdischen Städel-Neubau

in: Darmstädter Echo, 11.03.2011, S. 8

IIIᵉ : la mue du carreau du Temple

in: Le Parisien, 06.01.2011, S. V

Berufskollegs in Recklinghausen / Vocational Schools in Recklinghausen

in: Detail, 1/2 2012, S. 59-63

Centre de céramique contemporaine

in: AMC N°202, 12/2010, S.176

Bodenwellen

in: Learning Center EPFL; Tec 21 2010/26; Verlags-AG; S. 23

Wir bauen hier die Zukunft

in: Die Rheinpfalz, Nr. 264, 13.11.2011

Passivhäuser – jetzt auch ohne Zusatzdämmung

vorgestellt auf dem Architekturportal www.detail.de/Green

Eine Welle zum Surfen - Rolex Learning Center, Lausanne

in: DBZ, 7/2010, S. 16-21

Löchrige Fassade: Die Arbeiten an der Großmarkthalle haben begonnen

in: FAZ, 16.06.2010, S. 38

Centrum edukacyjne w Lozannie

in: Architektura Murator, 06/2010, S. 98-105

Glooiende vlakken

in: cement, 5/2010, S. 76-79

Rolex Learning Center Lausanne (CH) SANAA

in: de Architect 70 , mei 2010, S. 54-59, S.

Learning Center Features Open Design

in: Civil Engineering, May 2010, S. 20

Rolex Learning Center in Lausanne

in: Detail 5/2010, S. 470-478

Campus mit Teppichlandschaft

in: Bauwelt 13/2010, S. 14-23

Een geslaagd compromis

in: AWM 33, april/mei 2010, S. 114-119

Die getarnte Wetterstation - Wetterradaranlage Langen/Dreieich

in: Frankfurter Rundschau, 13.03.2010

Die Bibliothek als Hügelllandschaft

in: Neue Zürcher Zeitung, 13.02.2010, S. 55

Die stillen Stars: Klaus Bollinger- und Manfred Grohmann, Frankfurt am Main

in: DBZ, Bauverlag, München, 10/2009, S. 88-93

Vom Baum zum Brett

in: db, 06/2009, S. 22

Mit Respekt und eigenem Ausdruck

in: Frankfurter Rundschau, F2/F3, 05.12.2008

Erweiterung des Städelmuseums in Frankfurt am Main

in: Bauwelt 12/2008 (177/2008), S. 176/177

Äußerst flache Schalen

in bauwelt, 42/2008, S. 34

König-Fahad-Nationalbibliothek - Nachhaltige Kooperation in Riad

in: BI, VBI-Magazin für Planen und Bauen, Ausgabe 9-10, S. 26

Actus - Coop Himmelb(l)au, BMW Welt

in: Architecture Acier Construction, 10/2008

Nachhaltige Kooperatin in Riad

in: BI, 9/1 2008

Qualitativ funktional

in: industrieBAU, 06/2008, S. 29-31

Eine umstrittene Kathedrale für den Riesling

in: FAZ, 29.05.2008, S. 57

Form, Force, Perfomance - Multi Parametric Structural Design

in: AD Versatility and Vicissitude, hrsg. von M. Hensel und A. Menges, Wiley-VCH, Weinheim 5/2008

Start für Österreichs höchsten Wolkenkratzer

in: ORF.at, 26.04.2008

Architektura poprzez technike. Szkoła na terenach Zollverein w Essen

in: Architektura Murator, 2/2008

Innovative Schalungspläne für Optimale Lösungen im Betonbau

in: Detail, 01.02.2008, S. 92

Neue Hungerburgbahn- Innsbruck

in: Informationsschrift der Lichtgruppe Gantenbrink 2- 2008, S.4-10

So bauen wir heute (Jahrbuch DAM)

in: FAZ, 19.01.2008, S. 54

Architektura poprzez technike. BMW Welt w Monachium

in: Architektura Murator, 1/2008, S. 84

Dekonstruktive corporate Architecture

in: archithese, 6/2007

Glasskulpturen im Gebirge

in: Neue Zürcher Zeitung, 18.12.2007

Gletscher mit den Händen bauen

in: Der Standard, 15.12.2007

COOP HIMMELB(L)AU: BEYOND THE BLUE, Ausstellungskatalog, Prestel, München 2007

Projekte: UFA Palast, JVC Center, Musée des Confluences, BMW-Welt, Akron Art Museum, House of Music, EZB, Busan Cinema Complex, Rhein-Main-Arena u.a.

Den Menschen den Berg näher bringen

in: FAZ - Technik und Motor, 11.12.2007

BMW-Welt, Munich, Germany

in: THE PLAN, 12/2007, S. 077

International wahrnehmen, Architekturexport auf der 7. internationalen Architekturbiennale Sao Paulo

in: DBZ, 12/2007, S. 18

Im Tempel der Direkteinspritzung

in: Stern, 15.11.07

BMW-Welt, München

in: wettbewerbe aktuell 11/2007, S. 89

Emotionale Dynamik

in: build, 5/2007, S. 18

Das Solar-Ufo von München

in: FAZ - Rhein-Main-Markt, 03.11.07, S. 17

BMW Welt, München

in: Wettbewerb aktuell, 11/2007,S. 89-94

Coop Himmelb(l)au, Wien

in: Deutsche BauZeitschrift, 11/2007

Car-chitecure: New Museums Enshrine the Brand

in: The Wall Street Journal, 05.10.07

Einen Wirbelsturm bauen

in: Bauwelt, 31 / 2007, S. 26

Barock ´n´ Roll

in: Süddeutsche Zeitung, 02./03.10.07, S. 15

Dynamic Forces

in: hrsg. v. Kristin Feireiss, Prestel, München, 2007

Doppelte Schale, roter Kern

in: Bauwelt 33/07, S. 30

Fast jeder Neuwagen ein Museumsstück

in: db, 7/07

Carreau du Temple: le projet est choisi

in : 24 HEURES A PARIS, 07.09.07

Zwei Münchner im Himmel über Moskau

in: Süddeutsche Zeitung, 12.06.07, Wettbewerb Crown Towers Moskau

Zyprisches Kulturzentrum in Nikosia, Zypern

in: wettbewerbe aktuell 06/2007, S. 5, Wettbewerb Zyprisches Kulturzentrum

Musée des Confluences: du rififi chez les hommes du bâtiment

in: Le Progrés, 17.05.07, S. 4

Quand Coop Himmelb(l)au prouve son savoir-faire

in: Le Progrès, 17.05.07, S. 4

Fußgängerbrücke über die Theel in Lebach

in: wettbewerbe aktuell 5/2007, S. 35

Rotorblätter über der Stadt

in: archithese 5/2007, S. 46

Auf dem Weg ins Ausland, Ready for Take-off

in: Deutschland, Forum für Politik, Kultur und Wirtschaft, 5/2007, S. 41

Knallharte Lufballons

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.07, Projekt Solar-Ballons von T. Saraceno auf der Biennale Sharjah 8

Urbane Verdichtung mit effizienten Hochhäusern

in: Die Presse, Sonderbeilage, 31.03.07, S. 1

Architektur und Macht

in: Süddeutsche Zeitung, 26.03.07, S. 22

Petersburger Schlittenfahrt

in: db, 20.03.07, S. 6

Im Juni soll der Deckel drauf sein

in: Wiesbadener Kurier, 15.03.07, S. 4

Donaucity: Hochhaus streck dich

in: Der Standard, 07.03.07, S. 9

Baubeginn für EZB-Hauptsitz im Frühjahr 2008

in: FAZ, Rhein-Main-Zeitung, 21.02.07, S. 41

Hohe Scheiben und ein verdeckter Altbau

in: Frankfurter Rundschau, 21.02.07, S. 25

EZB baut die "vertikale Stadt"

in: Frankfurter Rundschau, 21.02.07, S. 23

Nach russischen Regeln

in: BauNetz, 13.02.07, Meldungen

Les coûts s'envolent pour le Louvre à Lens

in: Le Monde, 08.02.07

Petersburger Sumpf

in: Süddeutsche Zeitung, 06.02.07, S. 13

BMW-Welt München - die Stahlkonstruktion in der realen Umsetzung

in: Stahlbau 74 (2005), Heft 7, S. 492

Die Bildmaschine

in: der architekt 01/07, S. 14

Hamburg, der Architekturführer, Verlagshaus Braun, 1 Aufl. 2007

Projekte: Gemeindehaus Nikolai, Medienpool Waterloohain, Rolandsbrücke

Am Doppelkegel hängt das Dach wie eine Wolke

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung - Technik und Motor, 19.12.06, S. T5

Zollverein School of Management and Design

in: DAM Jahrbuch 2006, S. 154

Wie man durch eine Gemüsekirche säbelt

in: Süddeutsche Zeitung, 04.12.06, S. 13

Take off

in: max 40, 2006, S. 28

Take off - Spatial installation in terminal 2 at Munich Airport

in: Contemporary Public Space, 2006, S. 370

Die Hauszersetzer

in: FAZ Sonntagszeitung, 26.11.06

Auch Denkmalpfleger finden sich mit Eingriffen in Großmarkthalle ab

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.10.06, S. 45

Im Neubau ist Platz für Forschung

in: Frankfurter Rundschau, 27.09.06, S. 30

Im Master-Werk

in: Süddeutsche Zeitung, 05.09.06, S. 12

Seebad Kaltern - Skulpturale Flächentragwerke

in: Beton- und Stahlbetonbau 101/2006, Heft 8, S. 622

Ganz schön verwegen

in: Financial Times Deutschland, 31.08.06, S. 32

Stahlbalkon der Träume

in: Mitteldeutsche Zeitung, 12.08.06, S. 23

Wahrzeichen für Region Bitterfeld

in: Mitteldeutsche Zeitung, 05.08.06S. 15

Landesgartenschau Wernigerode 2006

in: Wettbewerbe aktuell, 8/2006, S. 87

Golliwogg´s Cakewalk

in: Bauwelt 32/2006, S. 24

Stabil mit vielen kleinen Kugelgewölben

in: FAZ Technik und Motor, 25.07.2006, S. 6

Hochhausprojekte gesucht

in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 03.07.6, S. V13

Musiktheater für das Landestheater Linz

in: wettbewerbe aktuell 7/2006, S. 43

Busan Cinema Complex, Korea

in: wettbewerbe aktuell 7/2006, S. 29

Auf Zollverein - Architektur und Design vereint

in: adato, 4/06, S. 14

Bankgebäude Dexia Bil Esch sur Alzette, Luxemburg

in: adato, 4/06, S. 41

Lichtdächer unter der Schnellstraße

in: Bauwelt 19/2006, S. 42

Neubau für den Portikus

in: Bauwelt 18 / 2006, S. 4

Frankfurts Leuchtturm a.M.

in: Frankfurter Rundschau, 03.05.06, S. 15

Stadt in der Stadt

in: IHK Wirtschafts Forum 05 / 06, S. 48

Manifest gegen die modernistische Bigotterie

in: Die Welt, 18.04.06, S. 23

Na granicy mozliwosci - Kunsthaus w Grazu

in: Architektura murator, 04 / 2006, S. 88

Die Rötheste kehrt zurück

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.03.06, S. 39

Deckenbau am Beispiel des Sanaa-Buildings im Novartis-Campus

in: der bauingenieur, 02/2006, S. 68

Zustimmung für überarbeiteten EZB-Entwurf

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.01.06.

Schnitt durch die Großmarkthalle

in: Frankfurter Rundschau, 11.01.06, S. 30

Erweiterung des Bauhaus-Archivs

in: Bauwelt 1-2 2006, S. 8

Neubau eines kommunikationszentrums, Rheinau

in: Glas 01/06, S. 4

SON-O-House - Nox

in: 4d space, 2005, S. 70

Entscheidung über EZB-Turm vertagt

in: Frankfurter Rundschau, 19.11.2004, S. 34

Anerkennung für Farbenspiel und Transparenz

in; Frankurter Rundschau, 25.10.05, S. 37

Weiches Licht und blanker Beton

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.07.05, S. 42

Ein Ort für Bücher und Bilder aus aller Welt

in: Frankfurter Rundschau, 09.07.05

U-Bahn Station Heddernheim

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.06.05, S. 38

So edel wie die Alte Stadtbibliothek

in: Frankfurter Rundschau, 22.06.05, S. 35

Eine Halle aus Glas und Stahl

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.05.05, S. 41

Perforierte Kuben im Kornfeld

in: industrie BAU, 03/2004, S. 24

Baubeginn für neuen "Portikus" im Frühjahr

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.02.05, S. 48

EZB-Turm soll Symbol für Europa werden

in: Frankfurter Rundschau, 21.01.05

EZB will im Jahr 2010 in neuen Turm umziehen

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.01.05, S. 49

EZB-Türme wachsen auf 184 Meter

in: Frankfurter Rundschau, 14.01.05, S. 30

Die neue Heimat des Euro

in Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.01.05, S. 11

Ein Hochhaus als Machtgeste

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.01.05, S. 45

Klangpavillon, SON-O-House in Ekkersrijt

in: Baumeister, 1 /2005, S. 72

Der Campus wächst

Projekt Campus Casino JWG-Universität

Der Pariser Platz in Berlin als Vorbild für den Campus Westend

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.12.04, S. 41

Wetten auf Coop Himmelb(l)au

in: Frankkfurter Allgemeine Zeitung, 04.11.04, S. 48

Ein Vier-sterne-Hotel ist das erste Haus im Europaviertel

in: Frankfurter Rundschau, 13.05.04

Das Projekt "Skywaves"

in: Umrisse, 5/6 2004, S. 1, Wettbewerb Hangar A 380

Friendly Alien - Das Kunsthaus Graz

in: Fassade/Façade, 4/2004, S. 37-42

Ein schickes Hochhaus für die Fernsehnachrichten

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.03.04, S. 42

Städtbaubeirat für 180-Meter-Turm neben der Großmarkthalle

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.03.04, S. 56

Ingenieure Bollinger und Grohmann - Partner im Entwurfsprozess

in: Industrie BAU, 03/2004, S. 63

V wie Fernwirkung

in Frankfurter Rundschau, 21.02.04, S. 15

Eindeutige Sieger über schwache Konkurrenz

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.02.04, S. 57

Zentralbank will keine Festung sein

in: Frankfurter Rundschau, 21.02.04, S. 25

Zurück aus Utopia: Coop Himmelb(l)au siegen im Wettbewerb Europäischen Zentralbank

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.02.04, S. 33

Die Mieten im Ostend steigen jetzt schon

in: Frankfurter Rundschau, 17.02.04

Alte Großmarkthalle soll Eingang der EZB werden

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.02.04, S. 57

Lob für Siegerentwurf von Coop Himmelb(l)a

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.02.04

Erweiterung der Hölderlinschule

in: bauwelt, 39/04, S. 004

5.000.000 m³ Wien. Die neuen Großprojekte

in: Bauwelt 30 / 2003, S. 4

Rotes Minimum

in: Frankfurter Rundschau, 10.04.02, S. 18, Infobox Westhafen

Knallroter Turm in Aussicht

in: Frankfurter Rundschau, 28.02.02, S. 29, Infobox Westhafen

Begehbarer Tetraeder aus Stahl

in: Stahlbau, 6/1997, S. 248

Mai 2022

Wettbewerb ENERGYHUB: 2. Preis

Glückwunsch an raumwerk Architekten für den 2. Preis beim Wettbewerb EnergyHub, Energiezentrale und Umspannwerk am Deutzer Hafen in Köln. Das Gebäudeensemble aus Umspannwerk, Energiezentrale und Stellplatzanlage besticht durch sein einheitliches Erscheinungsbild und bezieht sich gleichzeitig auf die Tradition des Backsteinexpressionismus der 1920er Jahre und damit zu den Spuren dieses Ortes.
Bollinger+Grohmann waren beratend für den Bereich der Tragwerksplanung verantwortlich.

Visualisierung ©raumwerk

Mai 2022

Wettbewerbsgewinn: Campus Halberstadt

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Wettbewerbsteam. Gemeinsam mit Cornelsen+Seelinger Architekten, die für die Generalplanung verantwortlich sind, haben Bollinger+Grohmann den Wettbewerb für den neuen Hochschulcampus der AMEOS Gruppe in Halberstadt gewonnen.
Unser Entwurf sieht eine Gesamtkonstruktion in Holzbauweise vor. Für die Überdachung der offenen Bereiche an den Haupteingängen haben wir ein Zollinger-System vorgeschlagen. Wir freuen uns, dass wir ein fester Bestandteil des zukünftigen Planungsteams sind.


Visualisierung ©emptyform/tjie

28. April 2022

polis Award für MORINGA

MORINGA in der Hamburger HafenCity hat den polis Award 2022 für Stadt- und Projektentwicklung gewonnen. Das Projekt gewann Gold als beste Projektentwicklung in der Kategorie Ecological Reality.

Mit MORINGA entsteht im Elbbrückenquartier das erste Wohnhochhaus Deutschlands nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip.

Bildnachweis ©rendertaxi/Moringa GmbH by Landmarken

04. Mai 2022

Vortrag buildingSMART Deutschland

Am 19. buildingSMART-Anwendertag stellen Tanja Gutena von der Sprinkenhof GmbH, Fabian Matschinsky von HL-Technik Engineering GmbH und Alexander Hofbeck von Bollinger+Grohmann in Ihrem Vortrag „SuD-Koordination im Dialog“ den modellbasierten Prozess der Schlitz- und Durchbruchsplanung vor. Hierbei geht es einerseits um die Beleuchtung des Status Quo in Form einer Prozessanalyse und im zweiten Schritt um die Vorstellung des neuen modellbasierten Planungsprozesses. Die Vortragenden sind Vertreter der Bereiche Architektur, Tragwerksplanung und Haustechnik. Die integrale Denkweise und der Praxisbezug stehen daher an vorderster Stelle.

28. April 2022

protoCampo, our new adventure with Wald.City

Nach einem Jahr gemeinsamer Planung und Bauzeit mit 44 Studenten wird nun der Pavillon ProtoCampo im Garten der Villa Medici, dem Sitz der Académie de France in Rome, installiert. Der 300 m² großen Holzpavillon ist als eine offene Agora konzipiert. Der 17 x 17 Meter große vollständig rückbaubare Pavillon besteht aus Holz aus lokaler Produktion sowie weiteren nachhaltigen Materialien und wird durch eine 6 m hohe aufblasbare Kuppel ergänzt.
Bollinger+Grohmann arbeitet mit dem Architekturbüro Wald.City zusammen und ist für die Tragwerksplanung verantwortlich.


Bildnachweis© jeudi.wang

28. April 2022

Richtfest: KiTa Anwandeweg

Heute fand das Richtfest der Kindertagesstätte Anwandeweg in Aschaffenburg statt.
Der zweigeschossige Baukörper mit 6 Gruppenräumen, einer offenen Mensa mit Empore sowie einem Verwaltungsbereich ordnet sich L-förmig um eine begrünte Spiellandschaft an. Der Neubau wurde in Holzrahmenbauweise auf einer flächig gebetteten Bodenplatte ausgeführt. Der Laubengang ist als Stahlkonstruktion vorgestellt
Bollinger+Grohmann war neben der Tragwerksplanung auch für den Branschutz un die Bauphysik beauftragt.

7. April 2022

1. Preis beim Wettbewerb Ettinghausenplatz

Wir freuen uns über den 1. Preis beim Wettbewerb Ettinghausenplatz in Frankfurt-Höchst, den das Architekturbüro Meixner Schlüter Wendt gemeinsam mit KuBuS Freiraumplanung und B+G gewonnen hat.
Der vielschichtige Entwurf formt über ein beranktes Raumgerüst die Kubatur der 1938 von den Nationalsozialisten zerstörten Synagoge nach und macht die besondere Geschichte des Platzes erlebbar.

Image: Meixner Schlüter Wendt

April 2022

Fertigstellung "Immerge"

Das neuste Kunstwerk von Studio Chris Fox heißt "Immerge" und wurde kürzlich fertiggestellt. Die Interpretation des ursprünglichen Wassertanks befindet sich direkt neben den Tramsheds in Forest Lodge, Sydney, Australien. "Immerge" lässt ein Stück Geschichte wieder auferstehen, in dem die Original-Paneele des Rozelle Tram Depots verwendet wurden. Jedes Paneel wiegt über 250 kg.

Bollinger+Grohmann war für die Tragwerksplanung, die Details für die Behandlung und den Schutz der gusseisernen Paneele verantwortlich.

Bildnachweis: ©Studio Chris Fox

05. April 2022

Baustelle CARL

In Pforzheim entsteht zurzeit Deutschlands höchstes Wohngebäude in Holzhybridbauweise. Der Wohnturm wird überwiegend in Holz mit einem aussteifenden Kern in Stahlbauweise errichtet. Die Betonage des Kerns wird im Gleitverfahren innerhalb von 11 Tagen durchgeführt, die Fertigstellung ist für kommenden Samstag geplant.

Das Gesamtprojekt besteht neben dem 15 geschossigen Wohnturm außerdem aus einer Kindertagesstätte und Gastronomie, die sich in zwei benachbarten fünfgeschossigen Stahlbetonsolitären und auf einer gemeinsamen Tiefgarage befinden werden.

Der Entwurf stammt von Peter W. Schmidt Architekt BDA, Bollinger+Grohmann hat die Tragwerksplanung mit dem Ende der LP3 übernommen und ist seitdem für die Genehmigungsplanung sowie die Ausführungsplanung verantwortlich.

29. März 2022

DBZ: NACHHALTIGER ENTWERFEN

In der kommenden Ausgabe der DBZ erscheint ein Artikel unserer Kollegen Daniel Dieren, Diego Apellaniz und Christoph Gengnagel über die digitale Lebenszyklusanalyse als wichtiges Instrument zur Optimierung der Ökobilanz von Projekten in den frühen Entwurfsphasen. Am Beispiel der Projekte "UP!" (Jasper Architekten, Gewers Pudewill) und "VOLTARIUM" (hillig architekten, realace) beschreiben sie erste Erfahrungen, den Stand der Technik und ihr Entwicklungspotenzial.

März 2022

Belsenpark II in Düsseldorf: 1. Preis

Der Kölner Projektentwickler PANDION hat gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf einen internationalen Wettbewerb für das Hochhaus im Belsenpark II durchgeführt. Wir freuen uns, dass der Entwurf von UNStudio von der Jury als Sieger gekürt wurde. Dieser sieht neben dem gemischt genutzten Hochhaus mit Wohn- und Büronutzung zwei weitere Wohngebäude vor.

Bollinger+Grohmann hat das Team mit der Tragwerks- und Fassadenplanung unterstützt.

Image: UNStudio & Flying Architecture

März 2022

Ostrava Tower

Der Ostrava Tower wird mit 235 Metern der höchste Wolkenkratzer der Tschechischen Republik und wurde von CHYBIK+KRISTOF ARCHITECTS & URBAN DESIGNERS und Anarchitekt, Jiří Soukup, entworfen. Bollinger+Grohmann unterstützte das Entwurfsteam während der Studienphase mit Planungsleistungen für die Tragwerksplanung, Beratung für Fassadenplanung und Bauphysik und dem Review für den Brandschutz und MEP.
Der Entwurf zeichnet sich durch eine X-förmige Struktur und eine im Querschnitt konkave Geometrie aus, die sich um ihre Achse dreht und nach außen öffnet. Mit 56 Stockwerken auf 98.000 m², bietet der Turm einen weiten Blick über die Stadt.

Bilnachweis ©Chybik + Kristof Architects & Urban Designers

21.02.2022

ArchDaily : The 15 Winners of the 2022 Building of the Year Awards

ArchDaily hat die 15 Gewiner der Building of the Year Awards 2022 bekannt gegeben.

Das in Paris gelegene multifunktionale Hotel wurde in der Kategorie Gesundheitsarchitektur ausgezeichnet. Das 2021 fertiggestellte einzigartige Low-Tech-Gebäude trägt an seiner Fassade einen vertikalen Garten und beherbergt im Inneren ein Gesundheitshaus sowie ein Hotel, ein Restaurant, eine Bar, einen Konferenzbereich, einen Co-Working-Space und einen Showroom für Start-ups im Gesundheitssektor.

Unter der künstlerischen Leitung von Philippe Starck unterstützt das von Triptyque Architecture in Zusammenarbeit mit Coloco entworfene Gartengebäude die urbane Biodiversität und entspricht damit den Zielen des Begrünungsplans 2014-2020 der Stadt Paris.

Bollinger+Grohmann war für die Fassadenplanung verantwortlich.

16 Februar 2022

DFG Symposium: Vision and Strategies for Reinforcing Additively Manufactured Concrete Structures

Die Aufzeichnung des Symposiums der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) vom November 2021 ist jetzt online!

Im Vortrag "Optimizing Reinforcement: Structural Analysis, Challenges and Strategies" gibt unser Wiener Kollege Adam Orlinski eine Einführung in die Möglichkeiten des 3D-Betondrucks mit parametrischer Modellierung und zeigt das Potenzial dieser Kombination auf. Der Vortrag wurde gemeinsam mit Klaas De Rycke und Moritz Heimrath im Rahmen der Symposiumsreihe "Vision and Strategies for Reinforcing Additively Manufactured Concrete Structures" entwickelt.

31. Januar 2022

AUS KOOPERATION WIRD INTEGRATION

Bollinger+Grohmann (B+G) und Ingenieurbüro Greiner / IngenieuRinG (IB Greiner) bündeln Kräfte

Expertise, Kreativität und Kontinuität sowie viel Freude in der Projektbearbeitung sind elementare Bausteine unseres Erfolgs. Auf dieser Basis haben B+G und IB Greiner im Sinne einer Nachfolgeregelung die Integration des IB Greiner und dessen Beteiligungen in die Bollinger+Grohmann Holding AG zum 1. Januar 2022 beschlossen.

Das IB Greiner firmiert künftig als B+G Greiner GmbH. Die Standorte in Budapest und Omsk firmieren unverändert unter IngenieuRinG Mérnökiroda Kft. und OOO GF Consulting.

Januar 2022

1. Preis: Sohnstraße 45 in Düsseldorf

Herzlichen Glückwunsch zum Wettbewerbsgewinn an HPP Architekten und das gesamte Planungsteam. Das Düsseldorfer Team von Bollinger+Grohmann unterstütze im Rahmen der Tragwerksplanung.

Der Wettbewerbsbeitrag steht für ein nachhaltiges, resilientes, gemischt genutztes Quartier, in dem die Funktionen Büro, Wohnen, Gewerbe, Kultur, Kita und Pflege miteinander vernetzt werden.

18. November 2021, 19 Uhr

Buchvorstellung: INLEGNO. Cambiare prospettiva per costruire il futuro

Das Buch ist das Ergebnis der zweijährigen Forschung, die in enger Zusammenarbeit zwischen dem Architekturbüro Park Associati und Bollinger+Grohmann über das große Potenzial von Holz als nachhaltige Ressource in der heutigen und zukünftigen Architektur durchgeführt wurde.

Seien Sie morgen persönlich beim Buchgespräch im Rahmen der Bookcity Milano 2021 um 19 Uhr im Park Hub via Garofalo 31 dabei oder nehmen Sie digital teil. Siehe Link unten.

Das Buch wird am 24. November 2021 veröffentlicht.

12 November 2021

Gewonnen: Structural Awards 2021

Wir freuen uns sehr über die Nachricht, dass die Kuppeln des Botanischen Gartens von Taiyuan zum Gewinner der Structural Awards 2021 in der Kategorie 'Structural Artistry' gekürt wurden!

Die drei Holz-Gitterschalen bestehen aus sich überlappenden Trägern, die mit vorgespannten Seilen abgestützt sind. Bollinger+Grohmann war für die Entwicklung des Tragwerksentwurfs verantwortlich.

Ein großes Lob an unsere Kollegen von StructureCraft für die Weiterentwicklung und die fantastische Umsetzung des Bauwerks und ein Dankeschön an Delugan Meissl Associated Architects und den Rest des Planungsteams für die hervorragende Zusammenarbeit.

Foto: CreatAR

11 November 2021

Digitaltour: ESO-Supernova

Alexander Hofbeck (B+G München) und Moritz Heimrath (B+G Wien) halten einen Online-Vortrag über das Projekt ESO Supernova. Die Sternwarte im Norden Münchens wurde von Bernhardt+Partner Architekten entworfen und in enger Zusammenarbeit mit Bollinger+Grohmann über drei Standorte hinweg realisiert. Der tragwerksplanerische Entwurf und sein parametrischer Arbeitsablauf stehen im Mittelpunkt dieses Vortrags, der sich sich von den frühen Entwurfsstudien bis zur Ausführung erstreckt.

Der Vortrag findet am 11. November um 18 Uhr statt.
Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte über den untenstehenden Link.

29. Oktober 2021

Radio Television Suisse : Als Ort der Exzellenz

Die Bauarbeiten für das neue Produktionszentrums von Radio Télévision Suisse (RTS) in Lausanne sind im vollen Gange.

Der künftige Hauptsitz inmitten des Doppelcampus von EPFL und UNIL besteht aus vier separaten Türmen, die durch ein "Brückengebäude", den sog. Champ, miteinander verbunden sind, für das B+G die Tragwerksplanung übernommen hat.

Die künftige RTS-Produktionsstätte wird im Jahr 2025 ihre Tore öffnen.

©Air Production Suisse Romande

26. Oktober 2021, 19 Uhr

On the Duty and the Power of Architecture

Klaus Bollinger und der Berliner Architekt Volker Staab nehmen am kommenden Dienstag an der ADK-Vortragsreihe der Sektion Architektur "On the Duty and the Power of Architecture" teil. Mitglieder der Akademie der Künste stellen ihre aktuellen Projekte vor und sprechen über die Verantwortung und den Einfluss der Baukultur.

22. Oktober 2021

Munch-Museum in Oslo öffnet seine Türen

Das neue Munch-Museum in Oslo hat am vergangenen Freitag seine Pforten geöffnet.

Das 26.300 m² große Bauwerk wurde von Estudio Herreros realisiert. Das Museum beherbergt die weltweit größte Sammlung des norwegischen Malers Edvard Munch, die er vor seinem Tod 1944 an die Stadt Oslo übergeben hat.

Nach der Deichman-Bibliothek ist dies das zweite Projekt in direkter Nachbarschaft zur Oper im Osler Hafen, an dem B+G beteiligt war. In diesem Fall war B+G Oslo für die Fassadentechnik verantwortlich.

Foto: Adrià Goula

25. Oktober 2021

Grundsteinlegung: ARENA JO 2024 Porte de la Chapelle

Am Dienstag, den 05. Oktober, wurde in Anwesenheit der Bürgermeisterin Anne Hidalgo und des Leiters des Organisationskomitees der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024, Tony Estanguet, der Grundstein für das Projekt ARENA Porte de la Chapelle in Paris gelegt. Das Bauwerk wird die Badminton- und Rhythmische Sportgymnastikwettbewerbe der Olympischen Spiele 2024 beherbergen. Die Halle wird 7.000 Zuschauer aufnehmen können.

Unser Team ist sowohl für die Tragwerks- als auch Fassadenplanung verantwortlich. Die Halle ist in in Holz- und Betonbauweise geplant. Der Sockel erhält eine vorgehängte Stahlfassade und Holzverkleidung.

Die Eröffnung der Arena ist für das Jahr 2023 geplant.

22. Oktober 2021

David Telerman - Objects Of Intention - McNeal020 - Arizona

Das Atelier David Telerman mit Objects Of Intention haben im Wüstental von Cochise County (Arizona) Pavillon als eine in die Erde eingelassene umgekehrte Pyramide realisiert, deren Treppen zu einem unterirdischen quadratischen Raum in Form eines „Stahlbeton-Kastens“ führt.  

Der Deckel des Kastens wird durch vier unterschiedlich lange Stege mit der umgebenden Landschaft verbunden. 

Der Grundriss der Pyramide ist ca. 15 x 15 m groß und 3 m tief. Das gesamte Bauwerk wurde in Ortbeton hergestellt und steht auf einem Streifenfundament. 

B+G (Paris) waren für die Tragwerksplanung des Bauwerks verantwortlich. 
©David Telerman

Mehr über das Projekt erfahren Sie während der Ausstellung Grand Prix AFEX 2021, die bis zum 02. Januar 2022 im Pariser Palais Royal stattfindet :


21. Oktober 2021

Estrel Tower: Baubeginn in Berlin

An der innerstädtischen Peripherie in Berlin-Neukölln gelegen, wird der neue Estrel-Tower mit 176 Metern zum neuen Wahrzeichen und gleichzeitig das höchste Gebäude der Stadt sein.

Die Fertigstellung ist für 2024 geplant.

Der Entwurf stammt aus dem mehrfach international ausgezeichneten Architekturbüro Barkow Leibinger. Bollinger+Grohmann sind mit der Tragwerks- und Fassadenplanung sowie Bauphysik beauftragt.

Bildnachweis ©Barkow Leibinger

September 2021

Hotelimmobilie des Jahres 2021: Ruby Luna

Das Hotel Ruby Luna in Düsseldorf ist "Hotelimmobilie des Jahres 2021". Das Hotelprojekt ist das Ergebnis einer Revitalisierung des ehemaligen Commerzbank-Hochhauses in der Kasernenstraße in Düsseldorf, das 1962 von Paul Schneider-Esleben entworfen wurde. Es gehört zu den wichtigsten Bürohochhäusern der frühen deutschen Nachkriegsmoderne.

Bollinger+Grohmann war für die Tragwerks- und Fassadentechnik verantwortlich.

18. Oktober 2021

NYON – Gradient - Passerelle

Baustart in Nyon

Nachdem wir 2019 gemeinsam mit Exploration architecture den von der Stadt Nyon ausgeschriebenen Wettbewerb für zwei jeweils 300 Meter lange Fußgängerbrücken gewonnen haben, haben nun die Bauarbeiten für die Brücke Nyon-Prangins begonnen.

Das Projekt ist Teil eines Umwelt- und Sozialkonzepts und dient somit der Reduzierung der mobilitätsbedingten C02-Emissionen. Die Fertigstellung der Brücke ist für 2023 geplant.

©Explorations architecture, Bollinger+Grohmann, Marti-Baron et Xavier Veilhan, perspecteur « Luxigon »

12. Oktober 2021

Parametric Engineering - From material performance to form optimization

Sascha Bohnenberger, Geschäftsführer von Bollinger+Grohmann Melbourne, spricht im Rahmen der Vortragsreihe über fortschrittliche Technologien und Optimierung in Architektur und Design.

Datum: 12 Oktober 2021
Zeit: 17:00 Uhr Sydney Time / 8:00 Uhr CET
Link zum kostenfreien Zoom-Meeting unten.

12.Oktober,2021

Bruther / Arc en rêve

Ab Donnerstag, den 14. Oktober um 18.30 Uhr haben wir das Vergnügen, die fabelhafte Arbeit der Agentur Bruther zu entdecken und wiederzuentdecken, deren Ausstellung "Moteur, action, forme" (Motor, Aktion, Form) die Arbeit von Stéphanie Bru und Alexandre Thériot nachzeichnet. Sie findet bis zum 20. Februar 2022 im Arc en rêve Architektur Zentrum in Bordeaux statt.

Bollinger+Grohmann arbeitet gemeinsam mit Bruther an dem Projekt Frame - Medienhaus - in Brüssel und stellt sein Fachwissen in der Tragwerksplanung zur Verfügung.

Bildnachweis : Artefactorylab und Maxime Delvaux

4. - 7. Oktober 2021

Steelweek+: Metalle im Bau - Innovativ und zirkulär

Nach dem erfolgreichen "steelday 2018" veranstaltet das Stahlbau Zentrum Schweiz (SZS) dieses Jahr die "steelweek+" mit vier spannenden Sessions, welche jeweils mittags zwischen 12 und 13.30 Uhr live aus einem Studio in Zürich gestreamt werden.

Unser Kollege Daniel Pfanner wird die Session „Ästhetisch & Nachhaltig“ mit seinem Impulsvortrag "Fassaden - Schönheit versus Nachhaltigkeit?" unterstützen und im Anschluss daran an einer Gesprächsrunde teilnehmen, wo Fragen der Teilnehmenden aus dem Chat aufgenommen und in der Expertenrunde im Studio diskutiert werden.

1 Oktober 2021

wienwood21 Preis: Ilse Wallentin Haus

Der diesjährige wienwood-Preis wurde an vier herausragende Holzbauten in Wien vergeben. Zu den Gewinnern gehört auch das Seminarzentrum Ilse Wallentin Haus an der Universität für Bodenkultur (BOKU). Das vierstöckige Gebäude wurde zu 78% in Holzbauweise ausgeführt, was zu geringeren CO2-Emissionen in der Bauphase führte, gleiches gilt für den laufenden Betrieb.

Bollinger+Grohmann war für die Tragwerksplanung verantwortlich.

Foto: Hertha Hurnaus

28. September 2021

B+G in der Rangliste für kohlenstoffarmes Bauen von "Séquence Bois"

Die französische Zeitschrift Séquences Bois zeichnet dieses Jahr neben der Rangliste der Architekturbüros auch Fachplaner:innen aus, die in kohlenstoffarmes Bauen investieren, insbesondere was die Umsetzung von Baumethoden mit Materialien wie Holz, Stein, Lehm, Hanf, Stroh oder recycelten Materialien betrifft.

Bollinger+Grohmann ist in der Rangliste der Planungsbüros, die im Bereich des kohlenstoffarmen Bauens tätig sind, auf Platz 20 vertreten. In einer weiteren Liste der produktivsten Planungsbüros im kohlenstoffarmen Bauen belegt B+G den 8. Platz!

21. September 2021

Nominiert für den Brussels Architecture Prize 2021

Für die erste Ausgabe des Brüsseler Architekturpreises hat die Jury u.a. die TONDO-Fußgängerbrücke in der Kategorie "small intervention" nominiert. Das Projekt wurde sowohl wegen seiner funktionalen und konstruktiven Qualitäten als auch wegen seiner Form ausgewählt.

16. September 2021

Wald City at Artocène

Während des Festivals für zeitgenössische Kunst "Artocène 2021" in Chamonix-Mont-Blanc hat das Büro Wald.City seine flexible Wohneinheit "Proto-Habitat" an der Stadtgrenze installiert. Das Projekt verbindet kohlenstoffarmes Bauen mit nachhaltigem Lebensstil und besteht aus einer vor Ort errichteten Holzkonstruktion, die leicht auf- und abbaubar ist sowie erweitert werden kann. Das Basismodul ist 45 Quadratmeter groß und bietet Platz für ein bis drei Personen und lässt sich auf einen Raum von bis zu 120 Quadratmetern vergrößern.

B+G hat das Projekt in konstruktiven Fragen fachlich begleitet.



7. September 2021

“Årets Bygg 2020”: Deichman Bjørvika

Die fünfgeschossige Deichman Bjørvika Bibliothek an der Osloer Uferpromenade wurde mit dem "Årets Bygg 2020" (Gebäude des Jahres) ausgezeichnet. Ausschlaggebend für die endgültige Entscheidung der Jury waren neben den herausragenden architektonischen Lösungen der Architekten von Atelier Oslo und Lundhagem auch die nachhaltige Produktion, die die CO2-Emissionen während des Baus um 40 % reduzierte.

Bollinger+Grohmann Oslo war für die Tragwerks- und Fassadenplanung verantwortlich.

Foto: Photo: Einar Aslaksen / Pudder Agency

6. September 2021

Vortrag: Bauen im System im Bestand und Neubau - als ein Konzept zur Nachhaltigkeit

Christoph Gengnagel, B+G Berlin, hält einen Vortrag im Rahmen des Online-Seminars der "Bildungstage 2021 im Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) – Serielles Bauen – kostengünstig, sozial, klimaneutral?".

6. September 2021, 10.15 Uhr, Registriung via u.s. Link.

23. - 27. August 2021

IASS Annual Symposium and Spatial Structures Conference 2020/21

Dieses Jahr findet vom 23. - 27. August die 7. International Conference on Spatial Structures als gemeinsame virtuelle Veranstaltung mit dem jährlichen Symposium der IASS statt.

Manfred Grohmann leitet am Mittwoch, den 25. August (9.00-10.15 Uhr, UK time) im Rahmen der Morning Sessions die Veranstaltung S35: "Hangai Prize Applicants-1".

Die Sessions 48 und 58, "The future of structural design - symbiosis in architecture and structural engineering 1+2", mit Klaas de Rycke (Bollinger+Grohmann Paris) und Lars De Laet (Universität Brüssel), finden an zwei aufeinander folgenden Tagen statt: Mittwoch, 25. August, Afternoon sessions-2, 16.45-18.00 Uhr (UK time) Donnerstag, 26. August, Morning sessions-2, 10.30.-11.45 Uhr(UK time).

Bollinger+Grohmann tritt in diesem Jahr auch als Sponsor der Konferenz auf.

19. August 2021

The Public Library of the Year award: Deichman Library

Die Deichman Bibliothek in Oslo ist zur besten neuen öffentlichen Bibliothek der Welt gekürt worden. Die jährliche Auszeichnung "The Public Library of the Year award" wird von der International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) in Zusammenarbeit mit dem dänischen Softwareunternehmen Systematic A/S verliehen.

Bollinger+Grohmann Oslo war für die Tragwerks- und Fassadenplanung verantwortlich.

Foto: Photo: Einar Aslaksen / Pudder Agency

August 2021

NAX report 2021: Internationaler Holzbau

Der zweite NAX-Report 2021 befasst sich mit dem Thema internationaler Holzbau.
Bollinger+Grohmann erhielt als NAX-Pate die Gelegenheit über die langjährige Projekterfahrung im internationalen Holzbau zu berichten.

Juli 2021

Forschungsprojekt: MY-CO SPACE pavilion

Der MY-CO SPACE Pavillon wurde im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojekts der Technischen Universität Berlin (Prof. Dr. Vera Meyer), der Universität der Künste Berlin (WM Christian Schmidts) und der Hochschule Bochum - Bochum University of Applied Sciences (Prof. Sven Pfeiffer) mit tragwerksplanerischer Unterstützung von Bollinger+Grohmann entworfen. Der fertiggestellte Pavillon ist Teil der aktuellen Ausstellung "TinyBe - Wohnen in einer Skulptur" im Metzlerpark in Frankfurt.
Die Ausstellung läuft bis 26. September 2021.

Foto © Prof. Sven Pfeiffer

Juli 2021

1. Preis: Neubau Stadtbahnbetriebshof Weilimdorf

Herzlichen Glückwunsch an Auer Weber. Bollinger+Grohmann Stuttgart hat das Wettbewerbsteam im Rahmen der Tragwerksplanung unterstützt.

Der Betriebshof markiert einen wichtigen Eingang in die Stadt. Das Projekt vereint zukünftig alle Gebäude und Flächen unter einem Landschaftsdach. Seine prägnante Form entwickelt sich aus den funktionalen Rahmenbedingungen und seiner Lage im Landschaftsraum. Die Fertigstellung des Stadtbahndepots ist für das Jahr 2026 geplant.

©Auer Weber / Sabine Heine Illustration

Juni 2021

2. Preis: Umweltbundesamt

Herzlichen Glückwunsch an Nickl & Partner Architekten für den 2. Preis für die Sanierung und einen Ersatzneubau eines Labor- und Verwaltungsgebäudes für das Umweltbundesamt (UBA) in Berlin.

Das Münchner Team von Bollinger+Grohmann unterstützte die Architekten bei diesem innovativen und nachhaltigen Wettbewerbsentwurf mit einem Tragwerkskonzept einer hybriden Konstruktion aus Brettsperrholz- und Holz-Beton-Verbundplatten.

Visualisierung ©Nickl & Partner

1. Juni 2021

„Fluid Bodies”

Vor 3 Jahren haben sich Bollinger+Grohmann dem künstlerischen Forschungsprojekt „Fluid Bodies” unter der Leitung von Klaus Bollinger an der Universität für angewandte Kunst Wien angeschlossen. Das Forschungsprojekt zielte darauf ab, die konventionellen Schalungskonzepte für Beton und die bereits bestehenden Annahmen über das Material und seine Fähigkeiten zu hinterfragen. Mit einer Reihe von Methoden, die sich über viele Disziplinen wie Architektur, Modedesign, Tragwerksplanung und Skulptur erstrecken, wurden Modelle und Objekte in verschiedenen Größen hergestellt.

Zum Abschluss des Projekts öffnet das Forschungsteam die Türen für die Öffentlichkeit für eine eintägige Ausstellung im Wotruba-Atelier in Wien, wo sie ihren letzten Workshop absolvierten.

1 Juni 2021, 16:00
Rustenschacherallee 2-4
1020 Wien

21. Mai 2021

Erster Preis: Reinventing Cities Milan

Wir freuen uns über den ersten Platz bei dem von der Comune di Milano und C40 Cities, Reinventing Cities geförderten Wettbewerb MoLeCoLa.

Dieses erfreuliche Ergebnis war dank des multidisziplinären Entwurfsansatz und der Zusammenarbeit aller Teammitglieder unter der Leitung von Park Associati and Hines Italien möglich: Habitech - Distretto Tecnologico Trentino, ESA | engineering, consultancy & sustainability, BollingerGrohmann, MIC - Mobility In Chain, Baggio Marilena Greencure, Irs - Istituto per la Ricerca Sociale, Schneider Electric, A2A CALORE & SERVIZI S.R.L., Wood Beton S.p.a., Ammlex - Amministrativisti Associati.

Foto: Park Associati

April 2021

ERFURT - BUGA 2021

Die BuGa in Erfurt ist seit Ende April eröffnet und der Aufzug mit den 27m langen, sehr leichten und schmalen Verbindungsstegen ist in Betrieb. Die Stege verbinden den freistehenden Aufzugsturm mit der mächtigen Bastionsmauer. Auf der Stadtseite bietet die kleine Plattform am Aufzugsturm einen großartigen Blick auf den Domplatz und die Altstadt.

Architektur: Schulitz Architects
Tragwerksplanung: Bollinger+Grohmann

Foto: Schulitz Architects

April 2021

SOMNIUM in der "STAHLBAU"

Im Rahmen der Erweiterung der JKU in Linz waren wir u.a. mit der Tragwerksplanung des SOMNIUM, einer frei geformten Plattform auf dem höchsten Gebäude des Campus beauftragt. Die Aussichtsterrasse, die durch ein Rankgerüst für zukünftige Vegetation räumlich gefasst wird, dient den Besucher*innen des Campus als entlegene Oase der Entspannung.

Nun konnten wir das Projekt in der April-Ausgabe der "Stahlbau" (Ernst und Sohn, Berlin) vorstellen. Die Autoren sind Thomas Schaumberger und Arne Hofmann aus Wien.

27. April 2021

Competitionline Ranking 2020

Das competitionline-Ranking ist das einzige Architekten-Ranking im deutschsprachigen Raum, das sich ausschließlich auf Wettbewerbsergebnisse stützt. Einmal im Jahr wertet die competitionline-Redaktion alle auf competitionline.com veröffentlichten Wettbewerbsergebnisse aus und erstellt daraus die Rangliste der erfolgreichsten Büros.

Wir freuen uns sehr über die guten Platzierungen unseres Büros in den folgenden Kategorien:

3. Platz in der Kategorie TRAGWERKSPLANER
6. Platz in der Kategorie BAUINGENIEURE
3. Platz in der Kategorie BAUPHYSIKER

April 2021

2. Platz beim Wettbewerb NICE HQ, Oderzo

"Nice Headquarter" ist als High-Tech-Gebäude konzipiert. Auffälligste Merkmale sind die Transparenz und Leichtigkeit der Fassaden und ein mobiles Dach, welches als monolithisches Element einen Innenhof überdacht und sich je nach Sonnenstand und Wetterbedingungen öffnet bzw. schließt. Eine Reihe von integrierten Lichtelementen verstärkt die Wahrnehmung des Gebäudes bei Nacht, wobei das schlichte Profil beibehalten wird, welches mit der Umgebung zu verschmilzen scheint.
Bollinger+Grohmann war für die Tragwerks- und Fassadenplanung verantwortlich.

©Photo: Park Associati and Bollinger+Grohmann

12. April 2021

Stefan Polónyi (1930–2021)

Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass Stefan Polónyi am 9. April verstorben ist.

Stefan Polónyi war für uns Baumeister, Lehrmeister, Erfinder, Vordenker und Vorbild. Sein beispielhaftes Wirken in Wissenschaft, Lehre und Praxis hat das Selbstverständnis der IngenieurInnen gestärkt und die konstruktive Zusammenarbeit von ArchitektInnen und IngenieurInnen nachhaltig gefördert. Wir werden ihn vermissen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Foto: Benedikt Kraft

1. April 2021

Green & Blue Building Award

Mit dem „Ilse Wallentin-Haus“ ist an der Universität für Bodenkultur in Wien (BOKU) ein weiteres Gebäude in Holzbauweise entstanden. Das Projekt hat nun den Green & Blue Building-Award in der Kategorie „Projekt“ für seinen Fokus auf Nachhaltigkeit während der Entwicklung sowie für die Verwendung von recycelbaren und nachwachsenden Rohstoffen erhalten.

Auftraggeber: BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Architektur: SWAP Architekten, Delta Projektconsult
Tragwerksplanung: Bollinger+Grohmann

Gratulation an das gesamte Projektteam!

30. März 2021

Internationaler Wettbewerb in Sizilien: Finalist

Unser Entwurf gehörte zu den 5 Finalisten im internationalen Wettbewerb für das neue Verwaltungszentrum der Region Sizilien. Es war großartig, an einem so anspruchsvollen und innovativen Projekt teilzunehmen! Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team:

Studio Transit, Studio Valle Progettazioni, Studio Faraone, Studio Cangemi, United Consulting, Bollinger+Grohmann, Gae Engineering, Studio A&P architettura del paesaggio mit Eleonora Tomassini, Vamirgeoind, Fabio Roncato

Bild: HERE S.r.l. mit ENGRAM

März 2021

Studentenwohnheim Riedbergallee: Baufortschritt

Die Holzkonstruktion des 5-geschossigen Studentenwohnheims (Holz-Beton-Hybrid) wächst in einem hohem Tempo. Die vorgefertigten CLT-Wand- und Deckenelemente, die bis zu ca. 8 m überspannen, kommen mit allen notwendigen Öffnungen und gefrästen Schlitzen für die Versorgungsleitungen an und werden neben den Gebäudebetonkernen und Fachwänden montiert. Gemeinsam mit Ferdinand Heide Architekten aus Frankfurt haben wir Anfang 2018 mit der Planung begonnen und waren für die Tragwerksplanung (LP1 bis LP6) und die Bauphysik (LP1 bis LP7) verantwortlich.

Foto: Kai Laumann

Februar 2021

AIT Award Finalist 2020

Die AIT-Awards zählen zu den weltweit größten Wettbewerben für Architektur und Innenarchitektur. Der Frankfurt Pavilion von schneider+schumacher und Bollinger+Grohmann hat es bis in die letzte Runde der Finalisten in der Kategorie Retail/Fair geschafft.

Das ikonische Gebäude wurde erstmals zur Frankfurter Buchmesse 2018 errichtet und kehrte 2019 als Veranstaltungsort für Events mit Autoren und Branchenexperten aus aller Welt zurück. Die raumbildende Konstruktion wurde in enger Zusammenarbeit mit den Architekten von schneider+schumacher entwickelt und unter Berücksichtigung architektonischer, konstruktiver und statischer Kriterien mit Hilfe genetischer Algorithmen generiert und optimiert.

15. Februar 2021

"WOOD. Change the present. Build the future."

Nach einem Jahr Forschung über Holzkonstruktionen arbeiten Bollinger+Grohmann und Park Associati an einer Publikation, die die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Forschungsarbeit zusammenfasst. Wie sind wir zu den Ergebnissen unserer Forschung über Holz gekommen? Wir haben unser Fachwissen durch verschiedene Ansätze des Re-engineerings kombiniert.

Februar 2021

Baufortschritt in der Fritz-Kissel-Siedlung, Frankfurt

Die Baugeschwindigkeit in der Fritz-Kissel-Siedlung in Frankfurt ist beeindruckend. Nachdem im September 2020 erst die Baugenehmigung erteilt wurde, waren Mitte Dezember bereits die ersten Wohnungen bezugsfertig.

Aufgrund der Durchführung mehrerer paralleler Arbeitsschritte kann auf der Baustelle aktuell jede Phase der Aufstockung mit Holzmodulen beobachtet werden.

Bollinger+Grohmann war bereits 2017 für die Machbarkeitsstudie Brandschutz und Tragwerksplanung für die Aufstockung beauftragt und ist nun für das gesamte Brandschutzkonzept und die Tragwerksplanung für den Bestand zuständig.

Januar 2021

Second Annual USGlass Design Awards: Auszeichnung für MoMA NY

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung unseres Projekts "Erweiterung des Museum of Modern Art" in der Kategorie "Low to Mid-Rise Construction" bei den Second Annual USGlass Design Awards!

Als Teil des Fassadenteams waren Bollinger+Grohmann im Auftrag von FRENER & REIFER für die Ausführungsstatik, Bauphysikalischen Nachweise, Design Assist, Ausführungsplanung sowie die Werk- und Montageplanung der Fassade verantwortlich.

Januar 2021

Digitales Medienhaus des Rundfunk Berlin-Brandenburg

Nachdem Baumschlager Eberle Architekten mit ihrem Entwurf das Projekt „Digitales Medienhaus und Campusentwicklung“ des rbb im Sommer 2020 für sich entscheiden konnten, wurden Bollinger+Grohmann in einem anschließenden VGV-Verfahren zur Vergabe der Tragwerksplanung, Fassadenplanung und Bauphysik ausgewählt.

Der Neubau soll crossmediale Arbeits- und Produktionsprozesse unter einem Dach ermöglichen und die Zusammenarbeit von Radio, Online und Fernsehen intensivieren.

Visualisierung: rbb/Baumschlager Eberle Architekten

21. Januar 2021

Architizer A+Firm Awards 2021: Auszeichnung

Die A+Firm Awards stellen Ingenieure und Fachleute aus der AEC-Branche ins Rampenlicht.
Wir freuen uns sehr, dass Bollinger+Grohmann als einer der fünf Finalisten in der Kategorie "Best Engineering Firm" ausgewählt worden ist!

Dezember 2020

FOUR Frankfurt: Baustellenfortschritt

Nach Beginn des Spezialtiefbaus in 2019 hat unsere Großbaustelle FOUR in Teildeckelbauweise die Baugrubensohle erreicht. Die Bewehrung des ersten Bodenplattenabschnitts ist verlegt und fortan geht es parallel zu den Untergeschossen mit den Hochhäusern nach oben.
Wir gratulieren gemeinsam mit unserem ARGE-Partner Werner Sobek Frankfurt allen Projektbeteiligten zum Erreichen dieses Meilensteins.

15 Januar 2021

Neuerröffnung Tondo in Brüssel

Am Donnerstag, den 14. Januar 2021, wurde die Fußgängerbrücke Tondo in Brüssel offiziell eröffnet.

Das vom Büro KGDVS entworfene "Raumelement" verbindet die Büros des Abgeordnetenhauses mit seinem jüngsten Erweiterungsbau, dem neuen Forum-Gebäude auf der anderen Seite der Leuvensestraat. Die Brücke lässt sich als steife Scheibe mit einer minimalen Präsenz an Struktur beschreiben.
An ihrer stählernen Dachstruktur sind sowohl die verspiegelten Glaspaneele als auch die untere Bodenplatte abgehängt.

Bollinger+Grohmann war für die Tragwerksplanung verantwortlich.

14. Januar 2021

B+G Brüssel ist umgezogen!

Neues Jahr, neues Büro, aber immer noch das gleiche gute Team in der Rue de la Loi, Wetstraat 26, 1040 Brüssel.

Wir freuen uns, Sie dort begrüßen zu dürfen!

14. Januar 2021, 16-17 Uhr

BAU Online 2021: Buchvorstellung „Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz und Klimaschutz“

Im März erscheint im Verlag Ernst & Sohn das neue Handbuch „Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz und Klimaschutz“. Das Buch möchte mit konstruktiven Lösungen für das Planen und Bauen den aktuellen Stand der Technik für Bauingenieure und Bauwirtschaft zusammenfassen sowie Hilfestellung und Orientierung geben.

Dezember 2020

"Architektur fertigen. Konstruktiver Holzelementbau."

Die neue Publikation des Triest Verlags ist seit zwei Wochen im Buchhandel erhältlich. Das Buch konzentriert sich auf Entwurfs- und Planungsstrategien vor dem Hintergrund ihrer beruflichen Praxis.

In ihrem Beitrag über das „Digitale Entwerfen - Hacking the digital chain“ führt unsere Kollegin Agnes Weilandt in die Methode des parametrischen Entwerfens ein und zeigt anhand von mehreren Projektbeispielen, wie der Entwurf in einem System aus synchroner Gestaltung, technischer Machbarkeit und Fertigung entstehen kann.

Oktober 2020

Deichman Bibliothek gewinnt norwegischen Betonpreis

Die norwegische Auszeichnung "Betongtavlen" wird an Gebäude verliehen, bei denen der Baustoff Beton in ökologisch, ästhetisch und technisch herausragender Weise verwendet wurde.
Die Bibliothek wurde von den Architekten von Lund Hagem Arkitekter and AtelierOslo entworfen. Bollinger+Grohmann ist für die Tragwerksplanung verantwortlich.

©Bildnachweis Einar Aslaksen / Pudder Agency

10. November 2020

Emporis Skyscraper Award

Bereits zum zwanzigsten Mal wurde der Hochhauspreis von Emporis verliehen. Der Leeza SOHO Tower in Peking mit 164 Metern belegt den 2. und der Frankfurter Omniturm mit 190 Metern den 9. Platz.

Wir freuen uns, an der Planung dieser außergewöhnlichen Gebäude beteiligt gewesen zu sein und gratulieren den Designteams unter der Leitung von Zaha Hadid Arch. und BIG für diese Auszeichnungen.

08. Oktober 2020

2020 ConstruirAcier Trophées Eiffel: Gewonnen

Das Gymnasium Léonard de Vinci in Saint-Germain-en-Laye, Frankreich, hat den "ConstruirAcier Trophée Eiffel" gewonnen. Gratulation an TANK Architectes und COSA - Colbox Sachet Architectures!

Bollinger+Grohmann war für den Tragwerksentwurf verantwortlich.

© TANK et COSA, architectes associés, Photo : Camille Gharbi

September 2020

Erstes Spiel im Allegiant Stadium in Las Vegas

Die Las Vegas Raiders veranstalteten ihr erstes Spiel im Allegiant-Stadion in Las Vegas. Das Eröffnungsspiel im neu gebauten 1,8 Milliarden schweren Megastadion fand am 21. September statt.

Bollinger+Grohmann war für die Werkstattplanung der Seile, Seilklemmen und für die detaillierte Planung der komplexen Biglift-Montage verantwortlich. Wir waren von Anfang an vor Ort, vom Auslegen der Seile, dem „Take-off“, dem Umhängen der hydraulischen Pressen von den oberen auf die untere Seile, bis zum „pinning“ des letzten Seils.


16. September 2020

Jetzt erschienen: Ingenieurbaukunst - Engineering made in Germany

Das Buch präsentiert 20 herausragende Bauwerke aus fünf Jahrgängen des Buches "Ingenieurbaukunst", herausgegeben von der Bundesingenieurkammer.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit zwei unserer Projekte darin vertreten sind, dem Louvre in Lens und dem Neubau der EZB, mit dem wir es sogar auf das Cover geschafft haben.