© Thomas Eicken

Fire brigade equiment Pfaffengrund

City, Country Heidelberg, Germany
Year 2013–2015
Client City ​​of Heidelberg, Germany
Architect Lengfeld & Wilisch Architekten
Services Structural Engineering
Facts GFA: 880 m²

Der Neubau des Feuerwehrgerätehauses ist ca. 41 m lang und 20 m breit und besteht aus einer Stahlhalle und einem Mauerwerksgebäude. Der eingeschossige Mauerwerksgebäudeteil wurde in Massivbauweise mit einer zweiachsig gespannten Stahlbetondecke aus Halbfertigteilen, mit überwiegend tragenden Innenwänden aus Kalksandstein und wenigen Innenstützen aus Stahlbeton geplant.

Die Fahzeughalle wird durch ein Stahltragwerk überspannt. In Hallenlängsrichtung verlaufen drei Hauptträger als primäre Tragstruktur, in Querrichtung werden die Hauptträger durch Nebenträger überspannt, welche wiederum durch ein Trapezblech eingedeckt sind. Die Gründung erfolgte auf Streifen- und Einzelfundamenten.