© NOX Architekten

Ruskins Bridge

de | fr
City, Country Wolfsfurth, Germany
Year 2008
Client Euroregionale 2008
Architect NOX Architekten
Services
Facts Span: 14 m

Das 'Grenzland Wurmtal' ist ein grenzüberschreitendes deutsch-niederländisches Naherholungsgebiet im Raum Aachen. Sein Rückrat ist der Talraum der Wurm. Im Sinne des Mottos ‚Grenzen überschreiten‘ werden hier außergewöhnliche Brücken

neu gebaut. Das Büro NOX/Lars Spuybroek erhielt im Zusammenhang mit seinem prämierten Wettbewerbsbeitrag ‚Brückenschlag‘ den Auftrag für drei Brücken an den Standorten Zweibrüggen, Wormwildnis und Wolfsfurth.

Bei dem Projekt 'Ruskin´s Bridge' handelt es sich um den Neubau einer Fußgängerbrücke über die Wurm. Sie ersetzt eine ältere Brücke, deren Fundament mit Rammpfählen erhalten und wieder verwendet werden. Die 14 m überspannende Stahlbrücke hat einen kreisrunden Gehweg mit geschwungenem Geländer und einem Mosaikbelag. Die Tragstruktur besteht aus einem zentralen Hohlkasten von 2,40 m Breite, der sich über die Wurm spannt. Davon gehen senkrecht Kragarme aus gevouteten IPE-Profilen im Abstand von 80 cm ab.