© DC Towers , Michael Nagl

Vienna DC Tower 1

en | de | fr | hu
City, Country Wien, Österreich
Year 2005–2013
Client Vienna DC Donau-City; Austria
Architect Hoffmann - Janz Architekten, Dominique Perrault Architecture
Services Tragwerksplanung
Facts BGF: 140.000 m² | BRI: 500.000 m³ | Höhe: 220 m | Zertifikat: LEED Platinum | Zusammenarbeit mit: Gmeiner Haferl Zivilingenieure ZT GmbH, Wien
Awards Best Tall Building Europe 2014, Award of Excellence | Emporis Skyscraper Award 2013, 2nd Prize

Der am nördlichen Donauufer gelegene Vienna DC Tower 1 ist mit seinen 220 m Höhe das höchste Gebäude Österreichs und ein wichtiges Wahrzeichen für Wien. Das schlanke Gebäude mit gemischter Nutzung beherbergt ein Hotel, Büroräume, die später in Wohnräume umgewandelt werden können, sowie ein Restaurant mit einer Skybar auf der Spitze des Turms.

Die seitliche Stabilität der Konstruktion beruht auf dem Kern der Stützen. Die flachen Betonplatten überspannen 7 m von einer Säule zum Kern oder 5,60 m zwischen den Säulen. Die Aufhängung des Deckenrandes erfolgt über Zugstangen, die mit den Auslegern in den Versorgungsgeschossen verbunden sind. Ein Schwingungsdämpfer verleiht dem Hochhaus eine Elastizität, die es ermöglicht, dass eventuelle Erdbebenkräfte von der Struktur absorbiert werden, ohne Schäden zu verursachen.

Gemäß der österreichischen Baunorm fällt die Lage des Turms nordwestlich der Donau in die Erdbebenzone 2. Die Ö-Norm und der Eurocode 8 wurden in Anlehnung an die Bemessungsantwortspektren auf die Basisbeschleunigung des Bodens und die allgemeinen Bodenspezifikationen angewendet. Bei der Bemessung des Turms wurden Windlasten als maßgebliche Horizontalkräfte berücksichtigt.

Tragwerksplanung
Hochhaus
Gewerbe
Büros
Hotels
Wohnen
Stahlbeton
Planning
© B+G
Construction
© PERI GmbH
Completion
© DC Towers, Michael Nagl